Was ist das Zehnfingersystem?

Mit dem Zehnfingersystem lernte man ursprünglich das Schreiben auf einer Schreibmaschine, heutzutage ist dies aber nicht mehr üblich, sondern man lernt das blind Schreibmaschinen Schreiben am Computer.

Die Technik vom Zehnfingersystem ist aber immer die gleiche geblieben, der einzige Unterschied ist wohl, dass man jetzt sogar online das 10 Fingersystem umsetzen kann.

Wie gut man mit dem Zehnfingersystem schreiben kann, lässt sich schnell ermitteln. Mann nimmt einen Text, schreibt diesen Blind auf der Tastatur, währenddessen stoppt man die Zeit und bewertet dann am Ende wie viel Anschläge man pro Minute geschafft hat. Optimal wäre natürlich ein fehlerfreier Text.

Es gibt sogar Meisterschaften wo internationale Gegner beim 10 Finger Tastschreiben gegeneinander antreten. 1200 Anschläge sind da keine Seltenheit. Wobei Anfänger und normal geübte gerade mal an die 100–400 Tastaturanschläge kommen.

Continue reading “Was ist das Zehnfingersystem?” »

EuroProTrader Bertung

2016 steht vor der Türe und wenn ich im vergangenen Jahr etwas gelernt habe, dann ist es, dass das Internet die Geburtsstätte für finanzielle Hilfsmittel ist (obwohl das Wort „Hilfsmittel“ dem, worüber ich hier sprechen möchte, nicht gerecht wird). Vor kurzen begannen die Menschen in meinem Umfeld damit, über ein finanzielles Hilfsmittel, genannt EuroProTrader, zu sprechen. Man kann es auch als bot oder tool bezeichnen, aber eigentlich ist es viel mehr.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, hatte auch ich vor einigen Jahren extreme Schulden. Und ich bin nicht alleine in dieser Kreditkrise. Die Anzahl der Leute, die morgens aufwacht und sich fragt, ob sie heute Abend genügend zu essen für sich und ihre Kinder haben werden, ist schwindelerregend hoch.

Letzte Woche wies mich ein Freund dann auf eine neue Software namens EuroProTrader hin. Als ich zum ersten Mal die Worte „binäre Optionen“ las, war ich doch etwas verunsichert. Es kann gut möglich sein, dass man mit binären Optionen Geld verdienen kann, aber einfach ist das nicht. Dieses Tool jedoch macht es einfach, das habe ich auf ihrer Webseite gelesen. – Eine gewagte Behauptung, die andere auch schon aufgestellt haben. Aber dieses Mal ist es anders. Die Behauptungen wurden von der Online-Plattform STARTUP365 gestützt, die EuroProTrader mit dem Titel „Innovation of the Year 2015“ („Innovation des Jahres 2015“) ausgezeichnet hat.

Was also macht diese Software genau? Es ist ganz einfach: Man loggt sich ein und beginnt zu handeln. Das tool gibt Anweisungen, man klickt auf diese Anweisungen, legt den gewünschten Betrag, den man investieren möchte, fest und beginnt mit dem Handel. Da die Software all diese erstaunlichen Dinge übernimmt, muss man selbst keine Erfahrung mit dem Handeln haben. Aber vielleicht erkläre ich es nicht gut genug. Lesen Sie hier für die Expertenmeinungen in der EuroProTrader Bewertung.

Die Mietkautionsversicherung in der Schweiz

Bei Abschluss eines Mietvertrages besteht der Vermieter in der Regel auf einer Sicherheitsleistung. Diese dient vor allem dazu, den Vermieter bei ausbleibenden Mietzahlungen zu schützen. Aber auch vom Mieter verursachte Schäden und nötig gewordene Reparaturen oder Renovierungen sollen damit abgedeckt werden.

Diese Sicherheitsleistung, deren maximal zulässige Höhe auf drei Monatsmieten festgelegt ist, wird auch Mietkaution oder Mietaval genannt. Sie muss in der Regel bei Mietabschluss geleistet werden.

Bisher wurde dafür meistens ein spezielles Sperrkonto bei der Bank eingerichtet, das auf den Namen des Mieters lautet, aber bis zur Beendigung des Mietverhältnisses für beide Parteien gesperrt ist. Dieses wird auch Mietzinsdepot genannt.

Heutzutage bieten jedoch viele Mietkautionsgesellschaften, aber auch viele der bekannten Versicherungsgesellschaften eine sogenannte  Mietkautionsversicherung als Alternative an. Sie bietet dem Vermieter die genau gleiche Sicherheit wie das weitverbreitete Mietzinsdepot. Die gesetzlichen Vorschriften, die die Sicherheit und die Freigabe der Sicherheit  regeln, gelten für beide Absicherungsvarianten in gleicher Weise.

Continue reading “Die Mietkautionsversicherung in der Schweiz” »