Dos und Don’ts für die Pflege Ihrer Holzmöbel

Die Suche nach den richtigen Möbeln für Ihr Haus ist ebenso schwierig wie deren Pflege. Egal, wie sehr man sich um die Pflege kümmert, die Abnutzung im Laufe der Zeit ist unvermeidlich. Und wenn Sie in ein teures Möbelstück investiert haben, müssen Sie sich vielleicht auf einen Schock gefasst machen, wenn ein zufälliger Riss aus dem Nichts auftaucht.

Nun, auf diese Dinge haben wir keinen Einfluss, also können wir uns nur auf eine schnelle Reparatur einstellen. Aber hier sind einige Tipps, um Ihre urigen bauholzmöbel in Bestform zu halten.

  • Warme Flüssigkeit – Verwenden Sie zum täglichen Abwischen und Abstauben ein weiches, in lauwarmes Wasser getauchtes Tuch und wischen Sie die äußere Oberfläche der Möbel ab. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie diese Art der Reinigung nur an sonnigen Tagen durchführen.
  • Pastenwachs – Wenn Sie möchten, dass Ihre Möbel wie neu aussehen, tragen Sie eine dünne Schicht eines hochwertigen weichen Pastenwachses auf. Lassen Sie es fünf Minuten einwirken und polieren Sie es leicht mit einer weichen Bürste oder einem Tuch ab. Warten Sie weitere 30 bis 60 Minuten und bürsten Sie es ab, um den schönen Glanz wiederherzustellen.
  • Achten Sie auf die Strahlen – Holzmöbel sollten nicht unter direkter Sonneneinstrahlung aufbewahrt werden, vor allem nicht im Sommer. Die hohen Temperaturen kochen die feine Oberfläche und beschleunigen das Ausbleichen, wodurch das Holz austrocknet und schrumpft, was zu Rissen führt. Sie können die Möbel auch mit einem Tuch oder einer Plastikhülle abdecken, um sie vor den schädlichen Strahlen zu schützen.
  • Schuhcreme oder Marker für Spickzettel – Sie haben einen Riss in Ihren Möbeln entdeckt? Wir helfen Ihnen. Mit einer geeigneten Schuhcreme oder einem Permanentmarker können Sie Kratzer und Risse schnell ausbessern, so dass sie auf den Möbeln weniger sichtbar sind.
  • DIY-Schleifmittel – Die am wenigsten invasive Methode ist das Reiben mit einem milden Schleifmittel, das aus nicht gelierter Zahnpasta mit Backpulver oder Speiseöl mit Asche hergestellt werden kann. Sie können damit eine kleine Stelle mit dem Finger abreiben oder ein weiches Tuch für größere Flächen verwenden.

Artikel in der gleichen Kategorie: