Verschiedene Gründe für Haarausfall

Viele Menschen leiden an Haarausfall. Manche erleben es schon in einem ganz frühen Alter, andere erst später, aber es gibt auch welche, die Glück haben und ihre Haare bis zum Ende ihrer Leben gesund und dicht bleiben. Wieso auch immer der Haarausfall bei manchen auftretet, man muss nicht sofort in Panik geraten, die gute Sache an dieser medizinischen Kondition ist, dass es in jeder Fall eine geeignete Lösung gibt. Bevor man aber mit der Behandlung anfängt, sollte man den Grund des Haarausfalls herausfinden.

Zuerst, das Wichtigste was Sie machen sollten ist festzustellen, ob eine Krankheit hinter dem Haarausfall steckt oder nicht. Leider gibt es eine Reihe von möglichen Krankheiten, bei denen Haarverlust eine der verschiedenen Symptome ist. Ein Hormon namens Thyroid, besser gesagt der Mangel an diesem Hormon im Körper könnte Auslöser des Haarausfalls sein. Das Gute an der Sache ist, dass man dieses Problem mit geeigneten Medikamenten schnell lösen kann, man muss natürlich vorher darüber die Meinung eines Spezialisten fragen.

Eine andere Krankheit, Lupus, das normalerweise Frauen während ihrer fruchtbaren Jahre angreift, wird ebenso von Haarausfall und Schmerzen begleitet. Auch diese Krankheit kann man aber mithilfe von Medikamenten gut behandeln. Einfach gut auf den eigenen Körper aufpassen und die Symptome schon früh genug beobachten und wahrnehmen, dann kann man sich viele Unannehmlichkeiten ersparen.

Ein Grund, den viele Menschen vergessen oder einfach durchblicken, weil er vielleicht weniger offensichtlich ist, könnte der Mangel bestimmter Vitamine sein. Eisen ist zum Beispiel einer dieser Vitamine. Mit einem Arzt kann man schnell und einfach feststellen, ob Sie genügend Vitamine zu sich nehmen. Wenn nicht, dann sollten Sie nachfragen, was für Nahrungsmittel reich an bestimmten Vitaminen sind, die nötig für Ihre Haare sind. Wenn Sie die Geschwindigkeit Ihres Haarwachstums beschleunigen möchten, sollten Sie auf jeden Fall viel Vitamin B und C zu sich nehmen. Viele Lebensmittel, wie Spinat, Hafer oder Meeresfrüchte sind reich an Vitamin B und Vitamin C hilft daneben die Stärke und Gesundheit Ihrer Haare zu behalten.

Zu guter Letzt, eine der einfachsten aber gleichzeitig ärgerlichsten Gründe nennt sich Genetik. Wenn Sie Ihre Verwandten, vor allem die Männer beobachten und sofort feststellen können, dass viele von denen in einem gewissen Alter anfangen, die Haare zu verlieren, dann können Sie wahrscheinlich mit der Suche für Gründe aufgeben. Leider kann man nicht viel für die verlorene Haare tun, die werden nicht mehr zurückwachsen. Silberstreif am Horizont: Sie können gleich von mehreren Optionen wählen, wie Sie die Flecken am Ihren Kopf wegkriegen möchten.

CD

Eine dieser Optionen ist heutzutage immer beliebter, da sie komplett schmerzfrei ist. Eine Laserbehandlung ist relativ schnell und permanent, man benutzt verschiedene Leserstrahlen, um den Zellstoffwechsel der Haare zu stimulieren und dadurch diese wiederbeleben zu können. Eine andere Option, ein echter Klassiker, den jeder kennt, ist eine Haartransplantation. Sie ist natürlich ebenso völlig schmerzfrei und hinterlässt keine Narben auf Ihrem Kopf. Eine Haartransplantation für Männer ist besonders effektiv, da bei dieser Behandlung die eigenen Haare vom Hinterkopf und von den Seiten des Kopfes auf die fleckigen Bereichen transplantiert. Die Heilungszeit ist ganz kurz, man muss nicht jede Woche auf eine Kontrolluntersuchung gehen und man kann die Ergebnisse schon nach 6 Monaten gut sehen. Wenn Sie also eine schnelle und gleichzeitig permanente Lösung suchen, dann sollten Sie sich eine Haartransplantation gut überlegen.