Fendt erneut die stärkste Marke

 

Fendt hatte in diesem Jahr den ersten Platz im DLG-Bildbarometer zurückerobert. “Fendt ist nach wie vor in fast allen Bereichen führend und hebt sich deutlich von seinen Wettbewerbern ab, vor allem im Beliebtheitsgrad, aber auch im Imageindex”, so die DLG-Pressemitteilungen (12/2017) zum Sieg von Fendt.

“Wir freuen uns, dass die Landwirte unsere Produkte wieder sehr hoch bewertet haben und uns weiterhin unterstützen”, kommentiert Peter-Josef Paffen, Vorstandsvorsitzender von AGCO/Fendt, den bereits 18. Sieg in Folge. “Als Unternehmen haben wir uns in diesem Jahr stark verändert, neue Produktgruppen in die Marke Fendt integriert und neue Standorte und Maschinen eingeführt. Deshalb ist es für uns besonders wichtig, unser hervorragendes Image zu erhalten, indem wir an alle Fendt-Maschinen die gleichen hohen Qualitätsstandards setzen, die Landwirte und Unternehmer von Fendt-Produkten erwarten”.

Wie es ausgearbeitet wird

Die Befragung für das DLG-Image-Barometer 2017 wurde im August und September 2017 durchgeführt, wobei Fragen aus den folgenden 4 verschiedenen Bereichen an mehr als 700 Landwirte aus dem DLG-Panel gestellt wurden:

Markenbekanntheit (Wiedererkennung), Markentreue (aktuelle und zukünftige Nutzung einer Marke), Markenleistung (Markenpräferenz und -zufriedenheit) und Markenimage (Image, Innovation und Kommunikation).

Alle vier Indizes werden so gewichtet, dass ein Nominierter maximal 25 Punkte für eine Runde und insgesamt maximal 100 Punkte erreichen kann.

Der typische Umfrageteilnehmer verwaltet durchschnittlich 716 Hektar. Etwa die Hälfte der Befragten hält Rinder, etwa ein Drittel davon Schweine. Fast ein Drittel der Landwirte sind etablierte Landwirte, mehr als ein Viertel hat einen Abschluss in Landwirtschaft.